Startseite  ▪
Impressum  ▪
Sie befinden sich hier:  > Unsere Höhepunkte/ Aktivitäten 

Die Wünsche unserer 4. Klassen

Die Zeugnisausgabe unserer 4. Klassen

Trotz der Beschränkungen in diesem 2. Halbjahr haben wir unsere 4. Klassen würdig mit ihrem Zeugnis verabschiedet.

Als Überraschung und Höhepunkt konnten die Kinder ihre Wünsche in die Luft steigen lassen.

Uraufführung Abschiedslied für die Klasse 4 im letzten Schuljahr am 05.07.2019 - gesungen von Klasse 2, komponiert von N. Schroeter

Nach oben

Unser singender Adventskalender

Unser Weihnachtskalender

Immer in der Vorweihnachtszeit haben sich Eltern und Kinder zum Weihnachtsliedersingen getroffen. Jeden Tag wurde ein Bild vom Kalender geöffnet. Unsere Klasse hat das Lied "Bald nun ist Weihnachtszeit" gesungen. Der Chor hat auch vorgesungen. Uns hat es gut gefallen.

Klasse 2a

Adventssingen in der Apostelkirche

Weihnachtsliedersingen in der Apostelkirche Am Donnerstagmorgen betraten neugierige Kinder die Apostelkirche in Großzschocher. Dort erwartete sie ein abwechslungsreiches, weihnachtliches Programm. Pfarrer Albani begrüßte die Kinder zum Singen, Lauschen und Staunen. Bereits zum zweiten Mal stand das gemeinsame Weihnachtsliedersingen im Mittelpunkt. Umrahmt wurde der Besuch von der Geschichte des großzügigen Nikolaus und der Weihnachtswünsche für unsere Mitmenschen – formuliert und vorgetragen von den Kindern. Dieser Tag stimmte uns auf die Weihnachtszeit ein. Die Kinder wurden ermutigt, wie der Nikolaus, zu ihren Nachbarn und Freunden zu gehen und ihnen eine „Frohe Weihnacht“ zu wünschen und Frieden zu bringen. Versuchen Sie es gern auch einmal…

Die Kinder schicken Weihnachtswünsche in die Welt

Teamtag Klasse 3 im City Camp

Am Dienstag, den 5.11.2019 ist die Klasse 3d ins City Camp gefahren. Als wir dort angekommen sind, haben wir uns zuerst getroffen, dann sind wir auf den Dachboden gegangen, da durften wir erstmal rumtoben. Danach haben wir die witzigsten Spiele gespielt, wie zum Beispiel Stierkampf. Das geht so: Einige Kinder halten ein Seil fest und ein Kind ist in der Mitte. Das Kind probiert raus zu kommen, das funktioniert so: das Kind probiert mit der einen Hand oder mit beiden Händen so viel Hände wie möglich vom Seil wegzukriegen. Dann wurden wir in 3 Gruppen aufgeteilt. In jeder Gruppe waren 8 Kinder. Dann haben wir ganz ganz ganz viele Teamspiele gespielt. Dabei war es wichtig, dass man seiner Gruppe vertrauen konnte. Ich glaube, dass alle die Kletterbäume am coolsten fanden. Auf jeden Fall fand ich die Kletterbäume am coolsten. Hin und zurück sind wir mit der S-Bahn gefahren und mit der Straßenbahnlinie 3. Der Tag war auf jeden Fall schön!

Moritz

 

Es war an einem Dienstag, am 5.11.19. Die Klasse 3d war im City Camp und musste sich in Gruppen aufteilen. Dann sind sie zu den Stationen gegangen und Frau Thiele ist mitgegangen. Nach 4 Stunden sind sie mit der Bahn in die Schule gefahren.

Samantha

 

Die Klasse 3d war am Dienstag, den 5.11.19 im City Camp. Wir wurden in 3 Gruppen aufgeteilt und wir haben Spiele gespielt: Klettern, Parkour, Teamarbeit und Jackpot. Emely

 

Liebe Leser und Leserinnen, am Dienstag, den 5.11.19 war ich und meine Klasse im City Camp. Da haben wir sehr viel Spaß gehabt. Wir haben aber auch gelernt, wie man eine Person sichert. Wir wurden in 3 Gruppen aufgeteilt. Ohne Köpfchen kommt man hier nicht durch!

 

 

Ich war im City Camp. Dort haben wir gegessen und getrunken. Dann haben wir ein paar Spiele gespielt, zum Beispiel Feuer- Wasser-Sturm und ein anderes Spiel. Danach haben wir eine Gruppenarbeit gemacht, da sollten wir auf einer Slackline das Balancieren trainieren. Das war ein bisschen schwer. Dann sind wir ein bisschen an der Leiter geklettert, das war cool! Zuletzt haben wir zusammen einen Weg gesucht, sodass wir auf der anderen Seite sind. Danach haben wir noch eine Teamarbeit gemacht. Als erstes sind wir den Parkour gelaufen, das war ein bisschen schwer. Dann haben wir einen Fall gelöst. Am Anfang mussten wir versuchen, nicht von den Fäden getroffen zu werden, dann sollten wir den richtigen Weg nennen und dann kamen wir an einen Tresor. Dort mussten wir uns den richtigen Code merken. Dafür sollte sich jeder zwei Zahlen merken. Das Lösungswort war „Glanander“. Danach sind wir auf die Bäume geklettert. Ich bin ganz hoch geklettert. Die Zeit verging und wir mussten gehen, aber manche wollten noch bleiben, aber dann haben wir uns verabschiedet. Das war ein schöner Tag.

Layal

Klasse 2 zu Besuch bei "Play Together"

Unser erster Wandertag in Klasse 2 führte uns zu PlayTogether – einem Indoorspielplatz. Dort angekommen, begrüßte uns eine Mitarbeiterin und wir trafen uns zu einem Bilderbuchkino. „Der Neinrich“ zeigte uns, wann das „Nein-Sagen“ wichtig und wann es überflüssig ist. Nachdem wir unseren eigenen kleinen Neinrich für die Hosentasche gebastelt hatten, durften wir endlich toben. Darauf hatten wir uns schon lange gefreut. Neben zwei Trampolinen gab es einen tollen Abenteuer-Parcours, den wir gemeinsam mit einem Partner meistern mussten. Am Ende waren wir richtig erschöpft.

Klasse 2c

Zu Besuch auf dem Milchhof

Im Sachunterricht beschäftigen wir uns zurzeit mit den Haustieren. Demzufolge wanderten wir zum Milchautomaten Großzschocher und besuchten dort die Milchproduzenten – die Kühe. Gleich am Eingang konnten wir die kleinen Kälbchen bestaunen und streicheln. Die Kühe waren in verschiedenen Ställen entsprechend ihres Alters, ähnlich der Schulstufen, untergebracht. Nach einer kleinen Stärkung besuchten wir zuerst die Mutterkühe und einige von uns bekamen sogar die Möglichkeit eine Kuh zu melken. Anschließend schauten wir uns die trächtigen Kühe an und zum Schluss den Kindergarten, die Grundschule und die Oberstufe. Wir haben an diesem Tag sehr viel über die Kuh erfahren – das war toll.

Klasse 2c

Klasse 2e zu Besuch auf dem Milchhof

Klasse 4 zu Besuch im Schulmuseum

Halloween-Projekt Kl.3 und 4

Das Halloweenprojekt

Es war der 30.10.2019. Wir sind alle in die Schule gegangen und dort als Erstes in die Turnhalle zur Begrüßung. Frau Schmidt hat während einer Geschichte einen Kürbis gebastelt und dann durften wir alle zu unseren Projekten gehen. Also ich fand am coolsten das Halloween-Bingo, weil die Lehrerin so lustig war und es hat richtig viel Spaß gemacht. Am Ende sind wir nochmal in die Turnhalle gegangen. Da hat Frau Penquitt so ein Getränk gemacht und die Kinder mit Kürbis unter ihren Teppichfließen durften es kosten. Es war alles so cool!

 

 

Das Halloweenprojekt

Wir hatten am 30.10. in der Schule Halloweenprojekt. Das Halloweenprojekt war sehr schön. Es gab viele Stationen und jedes Kind hat fünf davon ausgesucht und gemacht. Ich persönlich war bei den Stationen Monstermalwettbewerb, Taschenbuchgeschichte 2, Spinne basteln, Winni die Hexe auf dem Besen und Mandala malen. Am Besten hat mir die Station mit Winni der Hexe gefallen. Am Anfang mussten wir alle in die Turnhalle, da wurden wir begrüßt. Dann ging es zu den Stationen. Als wir fertig waren, mussten wir wieder in die Turnhalle. Da hat Frau Penquitt eine Hexe gespielt und etwas gekocht. Manche Kinder durften dies probieren. Alle haben ein Gesicht gezogen, weil es eklig geschmeckt hat. Denn Frau Penquitt hat zwei Packungn Kürbissaft rein getan, eine kleine Schüssel Zucker, Ketschup und Chilli. Damit war der lustige und aufregende und tolle Halloweentag vorbei.

 

Das Halloweenprojekt

Meine 1. Station war eine Halloweengirlande zu basteln. Leider war ich ganz alleine dort, aber es hat ganz viel Spaß gemacht. Meine 2. Station war der Zeichenwettbewerb, es war sehr lustig, weil auch eine Schülerin aus meiner Klasse mit da war und alle Bilder sahen so witzig aus. Danach bin ich zur 1. Taschenbuchgeschichte gegangen. Dann war ich bei der coolsten Station: Bei der Wahrsagerin. Sie hat mir meine Zukunft vorhergesagt. Meine allerletzte Station war die Taschenbuchgeschichte 2. :)

 

Das Halloweenprojekt

Das Halloweenprojekt war cool. Die Stationen waren toll und haben viel Spaß gemacht. Am Besten fand ich das Halloweenbingo. Aber eigentlich war alles toll und alles war auf Englisch. 

 

 

 

Gesundes Frühstück

Unser Gesundes Frühstück in der 1b

Augen aus Tomaten, Nasen aus Radieschen und Gurken bzw. Paprika als Münder. Zum gesunden Frühstück in der Klasse 1b konnten die Schüler sich kaum entscheiden, wie sie ihre Brote belegen sollten. Aber zum Schluss konnte jeder genüsslich in seine Schnitte rein beißen. Vorher haben wir gelernt, was alles in unsere Brotdose gehört. Neben einem Vollkornbrot mit Käse oder Wurst sollte jeder Gemüse und Obst dabei haben. Das wussten schon viele und so war es nicht schwer, die Lebensmittel in die Lebensmittelpyramide zu sortieren. Ganz unten stehen die Getränke wie Wasser, Tee und Saftschorlen. Diese sind besonders wichtig und sollten immer im Ranzen sein. Ganz oben befinden sich die „Süßigkeiten“. Diese sollten nur wenig oder am besten gar nicht in der Brotdose mitgebracht werden. Wir wünschen allen einen guten Appetit. Vielleicht schmieren Sie zu Hause auch einmal Gesichter-Schnitten.